zurück zur Übersicht

Kreativ - Workshop Walk Act "

Mit dieser Veranstaltung richtet sich APROSAS speziell an die Leiter von Konfirmanden- und Firmgruppen. Wir bieten an, einen Teil der Gruppenarbeit zu übernehmen und zu gestalten. Ziel unseres Engagements ist es, Jugendliche für Herausforderungen zu sensibilisieren, welche in einer modernen Welt durch unseren Umgang mit Textilien auftauchen.

Der inhaltliche Ablauf der Veranstaltung kann grob in drei Teile gegliedert werden:
Zunächst wird innerhalb einer Diskussion an das breite Themenfeld Textilproduktion herangeführt. In diesem Zusammenhang wird an bestehendes Vorwissen der Jugendlichen angeknüpft und aufgebaut. Probleme im Bereich der Textilproduktion werden dargestellt.

Im Folgenden wird gezielt der Frage nachgegangen, welche Möglichkeiten zur Begegnung der sich auftuenden Probleme bestehen. APROSAS kann sich in diesem Zusammenhang durch praktische Erfahrungen im Bereich des Fairen Handels einbringen und somit den Zugang zu diesem komplexen Thema erleichtern.

Um die neuen Erkenntnisse zu verinnerlichen, bieten wir als praktisches Erlebnis an, mit den Jugendlichen einen walk-ACT zu entwickeln. Ein walk-ACT ist eine sich ohne Worte in den Raum hinein entwickelnde Skulptur – bestehend aus einer oder mehreren Personen. Allein durch den Körperausdruck oder mit Kostümen dargestellt, werden symbolhafte Bilder „unter die Menschen gebracht“. Ziel ist es, hierdurch einen kreativen Bezug zum Thema Fair Trade herzustellen und Erfahrungen aus der vorangehenden Diskussion zu reflektieren. Ferner ist es angedacht, die Ergebnisse dieser Theaterimprovisation im Rahmen eines Gottesdienstes zu präsentieren.

Als zeitlichen Aufwand schätzen wir, dass zwei Einheiten von je etwa 1,5 bis 2 Stunden oder auch ein Wochenendblock zur Realisierung des Vorhabens notwendig wären. Hinzu käme eine kurze Generalprobe des Theaterstückes vor dessen Präsentation.

 

 

zum Seitenanfang

 

 

 

Untitled Document
|Sitemap| Impressum|